Eindrücke von der Messe Innotrans 2018

Was Fahrgäste bekommen und was nicht

Auch im September 2018 übertraf die Innotrans auf dem Messegelände Berlin wieder alle ihre Vorgänger und stellte neue Rekorde auf. Aber nicht immer, wenn Hersteller oder Besteller ihre neuen Züge anpreisen, haben auch die Fahrgäste einen Nutzen davon. Manchmal sind lediglich die Antriebe neu (Batterie- statt Dieselzug) oder die geforderten hohen Sitzplatz-Zahlen hören sich besser an, als es auf den dann eng gestellten Sitzreihen zugeht. Wir haben einen Messerundgang absolviert, der speziell die Fahrgastsicht wiedergeben soll, und möchten hier einige interessante Details zeigen.

alttag
Stadler präsentierte die neue Berliner S-Bahn-Baureihe 483/484, in der Fahrgastinformation lief ein Demo-Programm. Foto: Florian Müller
alttag
Erstmals in Serie in Berlin: Linien- und Zielanzeigen in den Seitenscheiben der neuen S-Bahn-Baureihe. Die Darstellungsarten können im Wechselmodus gezeigt werden und sowohl die farbigen Liniensignets als auch die Perlschnur für wesentlich mehr als nur die nächsten 3 Stationen sind ein Gewinn für die Fahrgäste. Foto: Florian Müller
alttag
Mit der Echtzeit-Anzeige von Anschlüssen am nächsten Bahnhof wäre die Berliner S-Bahn vielen anderen Verkehrsbetrieben in Deutschland einen großen Schritt voraus – aber Beeilung, die Konkurrenz schläft nicht, und funktionieren muss es auch noch – täglich. Foto: Florian Müller
alttag
Großzügiger Raumeindruck, obwohl mehr Haltestangen eingebaut wurden. Zwischen Dach und Fenster passen gerade so die Klimaanlagen, ebenfalls eine Neuheit bei der S-Bahn Berlin. Foto: Florian Müller
alttag
Nicht auf den ersten Blick sichtbar: die zahlreichen Kameras am und im Zug. Auf dem Bild aber gut erkennbar: die Leuchtstreifen an den Türen, die schon von weitem signalisieren, ob noch freigeschaltet ist. Foto: Florian Müller
alttag
Foto: Florian Müller
alttag
Eine interessante Variante der Perlschnur bietet auch der Stadler-Zug für England mit Angabe der Stationsanzahl. Noch besser ist allerdings die Anzeige des Besetzungsgrades in den verschiedenen Wagen des Zuges – auch andere Hersteller haben so etwas schon nach Großbritannien geliefert, das wird dort der neue Standard. Foto: Florian Müller
alttag
Zum Vergleich die in der Schweiz seit mehr als 10 Jahren verwendete Standardinformation im Zug, hier im Schmalspurzug „Worbla“ der S-Bahn Bern für die Strecke nach Worb. Dort werden die Echtzeit-Anschlüsse schon längst gezeigt, immer kurz vor dem nächsten Halt wird darauf umgeschaltet. Foto: Florian Müller
alttag
In der Schweiz wird sogar der „Worbla“ der S-Bahn Bern mit Teppichfußboden angeboten; einziger Wermutstropfen sind die Stufen im Zug – Tribut an die Niederflurbauweise. Foto: Florian Müller
alttag
Unübersichtliche Raumgestaltung und im neuen München-Nürnberg-Express von Škoda mit sehr schmalen Gängen und Kopfstoßgefahr. Foto: Florian Müller
alttag
Eine klappbare Rettungstreppe in der Fahrzeugfront. Eine gute Idee für Altbaustrecken ohne separate seitliche Fluchtwege – hier für Thameslink in England. Foto: Florian Müller
alttag
Vierachsige Niederflurwagen mit gleisfreundlichen und komfortablen Drehgestellen – gelten in Westeuropa als unmöglich, die Russen können´s noch. Foto: Florian Müller
alttag
Bei dem großen Lichtraumprofil im Osten sind sogar zwei doppelspurige Türen zwischen den Fahrwerken möglich. Im Wagen gibt es dann moderne Fahrgast-Info mit Tram-TV. Foto: Florian Müller
[...]




Dieser Artikel ist im Internet nicht komplett verfügbar. Sie finden ihn aber im aktuellen SIGNAL, erhältlich in vielen Zeitschriftenläden und Bahnhofsbuchhandlungen.
Oder Sie bestellen sich das SIGNAL immer
aktuell nach Hause für unschlagbare 18,50 EUR im Jahr:

>> weiter


IGEB Berliner Fahrgastverband

aus SIGNAL 5-06/2018 (Dezember 2018/Januar 2019), Seite 42-43

 

Die Jahrgänge



Die SIGNAL-Jahrgänge in der Übersicht:

» 2019
» 2018
» 2017
» 2016
» 2015
» 2014
» 2013
» 2012
» 2011
» 2010
» 2009
» 2008
» 2007
» 2006
» 2005
» 2004
» 2003
» 2002
» 2001
» 2000
» 1999
» 1998
» 1997
» 1996
» 1995
» 1994
» 1993
» 1992
» 1991
» 1990
» 1989
1988
1987
1986
1985
1984
1983
1982
» 1981
1980
ANZEIGE

aktuelles Heft

TitelbildMai 2019

komplettes Heft »

Die Themen der aktuellen Ausgabe 01/2019:

» Das neue Ostkreuz ist (un)fertig
» Keine Schönen Wochenenden mehr!
» i2030 – Teil 2: Südost-Raum und RE 1
» Die Roll(S)-Royce-Bahn kommt!
» Nach 17 Jahren Engagement: Hoffnung für die S‑Bahn nach Rangsdorf
» Königliches Nadelöhr Wusterhausen
» RE 1 – die Mutter aller Regionalexpresse braucht Verstärkung
» Das unendliche Leid der Fahrgäste auf dem Prignitz-Express
» Das Wunder in der Uckermark
» Viele Schienenprojekte endlich in den „Vordringlichen Bedarf“ hochgestuft
» Hoffen auf den Backwarenverkäufer
» Europa muss Investitionspolitik überdenken
» „Missing Links“ – EU-Kommission stellt erneut Mittel für grenzüberschreitende Schienenverbindungen zur Verfügung
» Bahnen bauen Sicherheitsvorsprung aus
» Gepäckbeschädigung im Fernbusverkehr



neu hier?
Links lesen Sie einen Artikel aus dem Internetarchiv der Fachzeitschrift Signal, die sich mit Verkehrspolitik für Berlin und Deutschland auseinandersetzt.

Auf signalarchiv.de finden Sie zusätzlich zu ausgewählten Artikeln aus dem aktuellen Heft auch viele ältere Artikel dieser Zeitschrift.





Kontakt - Abo - Werbung - Datenschutz - Impressum
  © GVE-Verlag / signalarchiv.de / holger mertens 2008-2013 - alle Rechte vorbehalten