Planung

Pfifferling oder Fliegenpilz

Das Pilzkonzept für die Eisenbahn (2. Teil)

Fliegenpilz

Seit Mitte Juli gilt das "Pilzkonzept", der Name steht für die erste Ausbaustufe des Achsenkreuzmodelles, als abgestimmt zwischen DR, Senat und Bundesregierung. Es gab Zustimmung und Kritik gleichermaßen. Doch auch unter den Befürwortern mehren sich nun die Stimmen, die bezweifeln, daß der Kosten- und der Zeitplan eingehalten werden können. Um hier mitreden zu können, muß man das Pilzkonzept erst einmal kennen. In SIGNAL 6/92 konnten Sie die Kapitel 1 bis 5 lesen, nachstehend dokumentieren wir die Kapitel 6 bis 8. In den nächsten Heften folgen Stellungnahmen und Kommentare: Ist das Pilzkonzept genießbar, gar wohlschmeckend, oder wird Berlin, werden die Fahrgäste damit vergiftet?

IGEB

aus SIGNAL 2/1997 (September 1992), Seite 6

 

Die Jahrgänge



Die SIGNAL-Jahrgänge in der Übersicht:

» 2017
» 2016
» 2015
» 2014
» 2013
» 2012
» 2011
» 2010
» 2009
» 2008
» 2007
» 2006
» 2005
» 2004
» 2003
» 2002
» 2001
» 2000
» 1999
» 1998
» 1997
» 1996
» 1995
» 1994
» 1993
» 1992
» 1991
» 1990
» 1989
1988
1987
1986
1985
1984
1983
1982
» 1981
1980
ANZEIGE

aktuelles Heft

TitelbildMärz 2017

komplettes Heft »

Die Themen der aktuellen Ausgabe 01/2017:

» Mit der Seilbahn in die Gärten der Welt
» IGA-Seilbahn – doch was kommt danach?
» Kurioses in Kiel, Weltrekord in La Paz, sturmsicher in New York
» Seilbahngeschichte in Berlin
» Pro Straßenbahn – Die Koalitionsvereinbarung muss nun Senatspolitik werden!



neu hier?
Links lesen Sie einen Artikel aus dem Internetarchiv der Fachzeitschrift Signal, die sich mit Verkehrspolitik für Berlin und Deutschland auseinandersetzt.

Auf signalarchiv.de finden Sie zusätzlich zu ausgewählten Artikeln aus dem aktuellen Heft auch viele ältere Artikel dieser Zeitschrift.





Kontakt - Abo - Werbung - Datenschutz - Impressum
  © GVE-Verlag / signalarchiv.de / holger mertens 2008-2013 - alle Rechte vorbehalten