Aktuell

Nach Nauen mit IC-Zuschlag

DB AG korrigiert unverständliche Entscheidung erst nach einem halben Jahr

Seit dem 24. September 1995 verzichtet die DB AG bei Benutzung der IC-Züge zwischen Berlin und Hamburg auf den IC-Zuschlag. Anlaß für diesen überfälligen, vom Berliner Fahrgastverband IGEB bereits mehrfach geforderten Schritt waren die Bauarbeiten auf der Hamburger Bahn und dadurch bedingte Fahrzeitverlängerungen.

Die Information über die zuschlagfreie Benutzung erfolgte rechtzeitig und ausreichend, scheinbar ausreichend. Denn die Bahn unterschlug eine "Kleinigkeit", die für manche Fahrgäste zum großen Ärgernis wurde und welche die Bahn erst auf Intervention des Berliner Fahrgastverbandes eingestand: "Jedoch waren bei der Benutzung dieser IC innerhalb der Verkehrsgemeinschaft Berlin-Brandenburg in den Verbindungen Nauen - Berlin-Spandau, Nauen - Berlin-Zoo, Nauen - Berlin-Lichtenberg und Nauen - Flughafen Berlin-Schönefeld IC-Zuschläge zu lösen", teilte die DB AG mit Schreiben vom 12. März 1996 mit, um dann aber gleich hinzuzufugen: "Diese Regelung ist seit März 1996 außer Kraft gesetzt, so daß die Benutzung der IC-Züge ohne IC-Zuschlag möglich ist."

Bahnhof Spandau
Wegen der Bauarbeiten können die Reisenden von Berlin-Spandau (oder Zoo, Lichtenberg, Schönefeld) den IC nach Hamburg seitdem 24. September 1995 zuschlagfrei nutzen. Von Reisenden zwischen Berlin und Nauen verlangte die Bahn demgegenüber den IC-Zuschlag. Erst im März wurde diese Schikane ausgeräumt. Foto: Stefan Schnerr

War bei der Bahn etwa jemand der Meinung gewesen, ohne Zuschlag könnten VBB-Kunden mit dem IC fahren? Was auch immer der Grund für diese unsinnige Regelung war, zurück bleibt jedenfalls - neben der Verärgerung von Reisenden, die sich aufgrund der offiziellen Informationen im Recht glaubten (und dies wohl auch waren) - die Erkenntnis, daß der Umgang der Bahn mit ihren Kunden immer wieder Anlaß zu Kritik bietet und daß vor allem die Kundeninformation unverändert schlecht ist. Erinnert sei beispielhaft an das Zugangebot von Berlin nach Kopenhagen, das die Bahn als Ersatz für die Abschaffung des "Neptun" im Herbst 1995 einführte, ohne ihre Kunden zu informieren (siehe SIGNAL 7/95 ). Das "Unternehmen Zukunft" ist offensichtlich noch in sehr weiter Ferne.

IGEB

aus SIGNAL 3-04/1996 (Mai 1996), Seite 8

 

Die Jahrgänge



Die SIGNAL-Jahrgänge in der Übersicht:

» 2018
» 2017
» 2016
» 2015
» 2014
» 2013
» 2012
» 2011
» 2010
» 2009
» 2008
» 2007
» 2006
» 2005
» 2004
» 2003
» 2002
» 2001
» 2000
» 1999
» 1998
» 1997
» 1996
» 1995
» 1994
» 1993
» 1992
» 1991
» 1990
» 1989
1988
1987
1986
1985
1984
1983
1982
» 1981
1980
ANZEIGE

aktuelles Heft

TitelbildNovember 2018

komplettes Heft »

Die Themen der aktuellen Ausgabe 04/2018:

» So gefährlich ist die Straßenbahn



neu hier?
Links lesen Sie einen Artikel aus dem Internetarchiv der Fachzeitschrift Signal, die sich mit Verkehrspolitik für Berlin und Deutschland auseinandersetzt.

Auf signalarchiv.de finden Sie zusätzlich zu ausgewählten Artikeln aus dem aktuellen Heft auch viele ältere Artikel dieser Zeitschrift.





Kontakt - Abo - Werbung - Datenschutz - Impressum
  © GVE-Verlag / signalarchiv.de / holger mertens 2008-2013 - alle Rechte vorbehalten