Titelbild

Heftübersicht

SIGNAL Oktober 1991

Einige wichtige Themen dieser Ausgabe:
(Auszug aus dem Inhaltsverzeichnis)

8. Berliner Schienenverkehrs-Wochen (S. 02) >>

Potsdamer Forum für Fahrgäste (S. 02) >>

Zieht diesen Senator aus dem Verkehr! (S. 04) >>

Straßenbahnkonzept: Senator muß nachsitzen (S. 05-14) >>

Alle Artikel des Heftes

Schienenverkehrswochen 1991

8. Berliner Schienenverkehrs-Wochen


Die nun schon traditionellen Berliner Schienenverkehrs-Wochen erlebten eine erneute Premiere. Nachdem 1990 zum ersten Mal Ost-Berliner und Potsdamer Themen einbezogen werden konnten, fanden die diesjährigen Wochen erstmals im Ostteil Berlins statt, im neuen Berliner Fahrgastzentrum am Hauptbahnhof. Und die nächste Premiere soll es 1992 geben: Auf der alljährlichen Eröffnungs-Pressekonferenz, zu der dieses Mal die PRO BAHN-Landesvorsizenden von Berlin und Brandenburg, Herr Curth und Herr Kandale, geladen hatten, wurde angekündigt, daß die 9. Schienenverkehrs-Wochen von den Landesverbänden Berlin und Brandenburg gemeinsam getragen werden sollen, da Berlin und sein Umland verkehrlich als Einheit betrachtet werden müsse. Zum diesjährigen Auftakt am 30. August präsentierte die IGEB im Fahrgastzentrum eine Ausstellung zu den Plänen für das Berliner S-Bahn-Museum.

Schienenverkehrswochen 1991

Potsdamer Forum für Fahrgäste

Aktuell

Zieht diesen Senator aus dem Verkehr!


Beim Verkehr ist in Berlin Ideologie zum Politik-Ersatz geworden. Mit diesen Worten kritisierte die CDU 1990 auf einem Flugblatz den rot-grünen Senat. Genau denselben Vorwurf muß sich nun ein Jahr später der von der CDU gestellte Verkehrssenator Haase gefallen lassen. Seine jüngste Fehlleistung war die überfallartige Anordnung zur Aufhebung von Tempo 30 auf 41 Straßen im Westteil der Stadt, was er teilweise mit falschen Unfallzahlen begründete. Eine Lawine von Kritik brach über ihn hinein, nicht die erste, aber die größte. Wir werden einer Ablösung von Herrn Haase nicht im Wege stehen, äußerte ein SPD-Abgeordneter, doch die CDU muß selber wissen, wie lange sie sich diese Fehlbesetzung im Senat noch leisten kann.

Nahverkehr

Straßenbahnkonzept: Senator muß nachsitzen


Die unendliche Geschichte der Berliner Straßenbahnplanung ist um ein kurioses Kapitel verlängert worden. Seit Ende 1990 liegen dem Verkehrssenator zahlreiche Gutachten zur Berliner Straßenbahn als Grundlage für sein Senatskonzept vor. Doch das versprochene Konzept kam nicht. Zuletzt hatte Senator Haase es für den August und schließlich für den September angekündigt. Auch dieser Monat schien ergebnislos zu verstreichen, da berichtete der Berliner Tagesspiegel über wesentliche Ergebnisse des Senatskonzeptes, begleitet von einem Kommentar unter der Überschritt Konzept(los) und mit der Schlußbemerkung: ... sollten sich die Verantwortlichen wenigstens an anderer Stelle informieren, wenn sie keine eigenen richtungsweisenden Ideen entwickeln können. Die Zeiten, in denen Berlin auf dem Verkehrssektor Vorbild war, sind vorbei. Das saß. Der verschreckte Senator verzichtete auf die Präsentation seines fertigen Konzeptes und versprach eine Überarbeitung, natürlich ohne Terminnennung. Da der Senator also wieder die öffentliche Diskussion scheut, hat sich die IGEB entschlossen, das zurückgezogene Konzept ausführlich zu dokumentieren und zu kommentieren. Denn zum einen enthält es trotz vieler Widersprüche, Unverbindlichkeiten und Hintertüren auch wichtige Fakten und unterstützenswerte Positionen, die es festzuhalten gilt, zum anderen soll für alle nachprüfbar sein, ob das nächste Konzept wirklich besser ist.

Die Jahrgänge



Die SIGNAL-Jahrgänge in der Übersicht:

» 2017
» 2016
» 2015
» 2014
» 2013
» 2012
» 2011
» 2010
» 2009
» 2008
» 2007
» 2006
» 2005
» 2004
» 2003
» 2002
» 2001
» 2000
» 1999
» 1998
» 1997
» 1996
» 1995
» 1994
» 1993
» 1992
» 1991
» 1990
» 1989
1988
1987
1986
1985
1984
1983
1982
» 1981
1980
ANZEIGE

neu hier?
Links auf dieser Seite werden Ihnen oben das Inhaltsverzeichnis des ausgewählten Heftes und darunter alle Artikel angezeigt.

Dies ist das Internetarchiv der Fachzeitschrift Signal, die sich mit Verkehrspolitik für Berlin und Deutschland auseinandersetzt.

Auf signalarchiv.de finden Sie zusätzlich zu ausgewählten Artikeln aus dem aktuellen Heft auch viele ältere Artikel dieser Zeitschrift.


aktuelles Heft

TitelbildMärz 2017

komplettes Heft »

Die Themen der aktuellen Ausgabe 01/2017:

» Mit der Seilbahn in die Gärten der Welt
» IGA-Seilbahn – doch was kommt danach?
» Kurioses in Kiel, Weltrekord in La Paz, sturmsicher in New York
» Seilbahngeschichte in Berlin
» Pro Straßenbahn – Die Koalitionsvereinbarung muss nun Senatspolitik werden!
» Fahrplan-Roulette beim RE 3 in Lichtenberg
» Neue U‑Bahn-Fahrzeuge
Oder: Wann hat das Warten auf Fahrkomfort endlich ein Ende?

» IK geht in Serie
Bewertung des neuen Kleinprofilzugs für die Berliner U‑Bahn

» Mit der Mainzer Tram zur Uni, zum Stadion und zum ZDF
» Mainz kann es besser als Berlin
» Viele Schatten und ein Lichtstreif im Ruhrgebiets-ÖPNV
» Locomore schränkt Angebot nach einem Monat ein
» Fatale Fehlentwicklungen im Güterverkehr
Minister Dobrindt hat Lang-Lkw auf „geeigneten“ Strecken dauerhaft zugelassen

» Ausschreibung für Lückenschlüsse stieß auf reges Interesse
» Stickstoffoxid: Europäische Kommission droht Deutschland mit Klage vor dem EuGH
» „Schwarzfahrer“ sind Straftäter – das muss geändert werden
» Probleme mit der City-Option






Kontakt - Abo - Werbung - Datenschutz - Impressum
  © GVE-Verlag / signalarchiv.de / holger mertens 2008-2013 - alle Rechte vorbehalten