Titelbild

Heftübersicht

SIGNAL September 1989

Einige wichtige Themen dieser Ausgabe:
(Auszug aus dem Inhaltsverzeichnis)

Von Berlin (West) in die DDR mit der Eisenbahn (S. 04-05) >>

Koalitionsverinbarungen zum S- und U-Bahn-Bau gefährdet (S. 05-06) >>

Keine weiße Weste (S. 06) >>

Neues BVG-Busnetz (S. 07-08) >>

Erhebliche Verspätungen im Eisenbahnverkehr (S. 17-18) >>

Alle Artikel des Heftes

Aktuell

Von Berlin (West) in die DDR mit der Eisenbahn


Seit 1. August 1989 gibt es neue Einreisebestimmungen für Reisen von West-Berlinern in die DDR. So erhält nun jeder, der einen Mehrfachberechtigungsschein hat, das Einreisevisum ohne den vorherigen Gang zum Besucherbüro direkt an der Grenze. Durch diese Möglichkeit zu einer Spontan-Fahrt wird das Reisen in die DDR wesentlich attraktiver. Außerdem sind zukünftig Zwei-Tages-Aufenthalte nicht nur in Berlin (Ost), sondern auch in den Bezirken Frankfurt (Oder) und Potsdam gestattet. Die Einreiseformalitäten wurden also Wesentlich vereinfacht, doch wurde an die Verkehrsverbindungen nicht gedacht. So gibt es immer noch keine umsteigefreien Verbindungen mit der Eisenbahn in die DDR von Berlin (West) aus, die Einreise per Bahn ist von hier nicht möglich. Das bedauern gerade ältere Reisende mit Gepäck und auch Fahrradfahrer, dien ihr Rad bisher nur mit dem Auto mitnehmen dürfen. Hinzu kommt für alle Reisenden, daß der wegen fehlender Eisenbahn-Direktverbindungen übliche Umweg über Berlin (Ost) vor allem in die westlichen Regionen der DDR unverhältnismäßig lang ist. Nach den Vorstellungen der IGEB soll das alles durch Einführung direkter Verbindungen und einer Einreisemöglichkeit mit den Transitzügen der Bahn zukünftig anders werden.

Aktuell

Koalitionsverinbarungen zum S- und U-Bahn-Bau gefährdet

Aktuell

Keine weiße Weste

Nahverkehr

Neues BVG-Busnetz


Kurz vor der Sommerpause stellte die BVG im Verkehrsausschuß des Abgeordnetenhauses den Entwurf für ein neues BVG-Busnetz vor, das im Oktober 1990 eingeführt werden soll. Ziel der Buslinienplanung 90 ist es, den Fahrgästen kürzere Reisezeiten zu bieten und einen höheren Direktfahrtenanteil zu erzielen, eine höhere Wirtschaftlichkeit zu erreichen und das Umsteigepotential vom motorisierten Individualverkehr zu erhöhen. Als Ergebnis des Netzentwurfs 90 bleibt nur ein Viertel der bisherigen Buslinien unverändert, etwa drei Viertel der Linien erhalten eine mehr oder weniger stark veränderte Wegführung. Eine derartige Neustruktierung darf nicht ohne Mitwirkung der Fahrgäste erfolgen, und daher wird die IGEB mit dem folgenden Artikel die Diskussion über das neue Busnetz eröffnen. Wir werden in den nächsten Ausgaben des SlGNALs nach und nach das gesamte neue Busnetz vorstellen und dazu Verbesserungsvorschläge machen. Hier soll zunächst eine generelle Erläuterung des neuen Busnetzes erfolgen.

Nahverkehr

Busspuren auf dem Kurfürstendamm

Fernverkehr

Erhebliche Verspätungen im Eisenbahnverkehr

Fernverkehr

DB-Servicewagen

Notizen

S-Bahnhof Staaken

Notizen

U-Bahn-Linie 8

Notizen

S-Bahnhof Dudenstraße

Notizen

Haushalt 1990

Notizen

Fahrräder in der S-Bahn


Die Jahrgänge



Die SIGNAL-Jahrgänge in der Übersicht:

» 2017
» 2016
» 2015
» 2014
» 2013
» 2012
» 2011
» 2010
» 2009
» 2008
» 2007
» 2006
» 2005
» 2004
» 2003
» 2002
» 2001
» 2000
» 1999
» 1998
» 1997
» 1996
» 1995
» 1994
» 1993
» 1992
» 1991
» 1990
» 1989
1988
1987
1986
1985
1984
1983
1982
» 1981
1980
ANZEIGE

neu hier?
Links auf dieser Seite werden Ihnen oben das Inhaltsverzeichnis des ausgewählten Heftes und darunter alle Artikel angezeigt.

Dies ist das Internetarchiv der Fachzeitschrift Signal, die sich mit Verkehrspolitik für Berlin und Deutschland auseinandersetzt.

Auf signalarchiv.de finden Sie zusätzlich zu ausgewählten Artikeln aus dem aktuellen Heft auch viele ältere Artikel dieser Zeitschrift.


aktuelles Heft

TitelbildMai 2017

komplettes Heft »

Die Themen der aktuellen Ausgabe 02/2017:

» Der RE 2 – eine Linie voller Probleme
Verspätungen und Überfüllungen – wo es klemmt

» IGEB-Lösungsvorschlag zur RE2-Problematik
RE2-Brechung und Kombination mit RB 10/14

» „Rad im Regio“ wird ausgeweitet
VBB zieht positive Bilanz des Pilotprojekts

» Wriezener Bahn muss attraktiver werden
Potenzial wird noch nicht genutzt

» Neuer Anlauf in der WISTA
Der neue Senat will die Straßenbahnstrecke Adlershof—Schöneweide endlich vollenden

» Vier Verwirrende Touri-Tickets
» Deutsche Bahn modernisiert ICE 3-Züge
» Deutsche Bahn macht die Rolle rückwärts
» Lang-Lkw: Klage gegen Regelzulassung
» Bundesrat fordert Schienenpersonenfernverkehrsgesetz
» Hamburg hat das geringste Tramunfallrisiko
» Verspätungsentschädigung bei verfrühter Abfahrt






Kontakt - Abo - Werbung - Datenschutz - Impressum
  © GVE-Verlag / signalarchiv.de / holger mertens 2008-2013 - alle Rechte vorbehalten