Titelbild

Heftübersicht

SIGNAL Mai 1993

Einige wichtige Themen dieser Ausgabe:
(Auszug aus dem Inhaltsverzeichnis)

Verkehrswerkstatt: Ein Nachruf (S. 04) >>

Geplanter Verkehrsverbund verstößt gegen EG-Recht (S. 05) >>

BVG-Direktor erfolgreich gegen Fahrgastvertreter (S. 05) >>

S1 bis S10: Kein Anschluß unter diesen Nummern (S. 06) >>

BVG-Tatras zur Kur in Mittenwalde (S. 08-09) >>

Ausbauvorschlag statt Tramkonzept (S. 11-14) >>

Alle Artikel des Heftes

Aktuell

Verkehrswerkstatt: Ein Nachruf


Ganz tot ist die Berliner Verkehrswerkstatt von Staatssekretär Ingo Schmitt und seinem Senator Herwig Haase noch nicht. Die 10. und zugleich letzte Sitzung steht noch aus. Aber richtig lebendig war die Verkehrswerkstatt auch nie. Es spricht jedenfalls nichts dagegen, für diese gescheiterte Projekt schon jetzt den Nachruf schreiben.

Aktuell

Geplanter Verkehrsverbund verstößt gegen EG-Recht

Aktuell

BVG-Direktor erfolgreich gegen Fahrgastvertreter

Nahverkehr

S1 bis S10: Kein Anschluß unter diesen Nummern


Pendelverkehre bringen Fahrgästen zur Verzweiflung. Unter dieser Überschrift berichteten wir bereits in SIGNAL 3/93 über die teilweise unzumutbaren Zustände bei der Berliner S-Bahn. Geändert hat sich seitdem natürlich nichts. Im Gegenteil, das Ausmaß der Betriebseinschränkungen durch Bauarbeiten scheint doch zuzunehmen.

Nahverkehr

Bahnhofsumbenennungen ohne Ende?

Nahverkehr

Haases Tram-Politik: Beschleunigung als Konzept, Behinderung als Realität

Nahverkehr

BVG-Tatras zur Kur in Mittenwalde

Planung

Ausbauvorschlag statt Tramkonzept


Bis zum 29. Februar 1992 sollte der Berliner Senat dem Abgeordnetenhaus einen Bericht zur Umsetzung des Straßenbahnkozeptes vorlegen. Mit mehr als einem Jahr Verspätung hat Verkehrssenator Haase dieses Papier nun fertiggestellt, und in der Senatssitzung am 27.4.1993 ist es mit einigen nicht unwesentlichen Änderungen, z.B. zur Friedrichstraße, beschlossen worden. Nach der heftigen Kritik wegen der ständigen Verzögerungen überrascht zunächst die Bescheidenheit, mit der Herr Haase den erfolgreichen Abschluß seines überfälligen Konzeptes der Öffentlichkeit präsentierte: Er bezeichnete es als Ausbauvorschlag. Ist das eine Aufforderung zur Diskussion, gar ein Schritt in Richtung Bürgerbeteiligung? Leider nein, denn dahinter verbirgt sich nichts anderes, als das Eingeständnis, daß die Umsetzung des Konzeptes weder in rechtlicher, technischer noch finanzieller Hinsicht geklärt ist. Dennoch hat die IGEB sich die Mühe gemacht, daß Papier einmal durchzusehen und es nachfolgend zu kommentieren.

Planung

Straßenbahnpläne für Kreuzberg


Die Jahrgänge



Die SIGNAL-Jahrgänge in der Übersicht:

» 2017
» 2016
» 2015
» 2014
» 2013
» 2012
» 2011
» 2010
» 2009
» 2008
» 2007
» 2006
» 2005
» 2004
» 2003
» 2002
» 2001
» 2000
» 1999
» 1998
» 1997
» 1996
» 1995
» 1994
» 1993
» 1992
» 1991
» 1990
» 1989
1988
1987
1986
1985
1984
1983
1982
» 1981
1980
ANZEIGE

neu hier?
Links auf dieser Seite werden Ihnen oben das Inhaltsverzeichnis des ausgewählten Heftes und darunter alle Artikel angezeigt.

Dies ist das Internetarchiv der Fachzeitschrift Signal, die sich mit Verkehrspolitik für Berlin und Deutschland auseinandersetzt.

Auf signalarchiv.de finden Sie zusätzlich zu ausgewählten Artikeln aus dem aktuellen Heft auch viele ältere Artikel dieser Zeitschrift.


aktuelles Heft

TitelbildOktober 2017

komplettes Heft »

Die Themen der aktuellen Ausgabe 04/2017:

» Quo Vadis VBB-Tarif?
» Der grenzenlose Tarif
» Zur Funktionsweise der OV-chipkaart
» Chipkarte in Dänemark
» Wichtigste Etappe beim Ostkreuz-Umbau geschafft
» S‑Bahn-Linien werden neu geordnet
» Gelungene Notlösung
» Erst ein Mal wurde der Fehler korrigiert
» Die Stammbahn für die ganze Region
» Darß wars noch lange nicht!
» In nur 3 ½ Stunden von Berlin nach Breslau
» Bahnhöfe des Jahres 2017
» Dieselskandal: Eine europäische Lösung muss her
» Mitnahme von nicht eigenen Kindern und Enkelkindern






Kontakt - Abo - Werbung - Datenschutz - Impressum
  © GVE-Verlag / signalarchiv.de / holger mertens 2008-2013 - alle Rechte vorbehalten