Titelbild

Heftübersicht

SIGNAL Juni 2020

Einige wichtige Themen dieser Ausgabe:
(Auszug aus dem Inhaltsverzeichnis)

Die Bahn muss und kann zwischen Amsterdam und Berlin attraktiver werden (S. 04-05) >>

Die Ostbahn muss endlich ausgebaut werden! (S. 08-11) >>

Auf der Dresdener Bahn wird ein durchgehendes zweites S‑Bahn-Gleis dauerhaft verbaut (S. 12-15) >>

Straßenbahn-Neubaustrecke Berlin Hbf—U-Bf Turmstraße (S. 18-19) >>

Endlich neue U‑Bahn-Züge für Berlin (S. 20) >>

Von „Pop-up bike lanes“ und „Pop-up“-Busspuren (S. 21) >>

Nieder mit der Null-Information! (S. 22-23) >>

Alle Artikel des Heftes

Zu langsame Beschleunigung!

Die Bahn muss und kann zwischen Amsterdam und Berlin attraktiver werden


Alle sind sich einig, dass das Angebot der Bahn zwischen Amsterdam und Berlin attraktiver werden muss. Nicht zuletzt erhoffen sich die Niederländer davon langfristig eine kleine Entlastung des Amsterdamer Flughafens. Aber die Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der FDP (siehe Kasten) zeigt, dass der Weg noch sehr weit ist.

Bahnverbindung Amsterdam—Berlin

Antwort der Bundesregierung vom 11. Februar 2020 auf die Kleine Anfrage


der Abgeordneten Bernd Reuther, Frank Sitta, Grigorius Aggelidis, weiterer Abgeordneter und der Fraktion der FDP

Nur ein Dauerprovisorium?

Ausbau der Lehrter Stammbahnstrecke ist gefährdet


Gerade erst hatten wir die Planungen zum Ausbau der Lehrter Stammbahn vorgestellt – siehe SIGNAL 3/2019. Doch diese sind plötzlich gefährdet, stattdessen droht ein unzulängliches Dauerprovisorium.

Zweigleisig und elektrifiziert

Die Ostbahn muss endlich ausgebaut werden!


Trotz des Bekenntnisses der Regierungskoalition aus CDU, CSU und SPD, mehr Verkehre auf die Schiene zu verlagern, sieht die Praxis in der Regel leider anders aus. Der erforderliche Ausbau der Schieneninfrastruktur erfolgt zu langsam oder gar nicht. Doch nur mit einem deutlich aufnahmefähigeren Bahnnetz kann der Verkehrsträger Schiene einen nennenswerten Beitrag zur Verkehrswende bzw. zum Erreichen der Ziele entsprechend dem Klimaschutzprogramm 2030 leisten.

Kurzsichtige Planungen von Lichtenrade bis Blankenfelde

Auf der Dresdener Bahn wird ein durchgehendes zweites S‑Bahn-Gleis dauerhaft verbaut


Ein zweigleisiger Ausbau der S‑Bahn-Strecke zwischen Berlin- Lichtenrade und Blankenfelde (Kreis Teltow-Fläming) wird durch die aktuellen Planungen der Deutschen Bahn (DB) zum Wiederaufbau der Dresdener Bahn für Fern- und Regionalzüge an vielen Stellen unnötig erschwert bzw. verhindert.

Dredner Bahn

Mauerweg „verpennt“


Der Mauerweg entlang der Stadtgrenze hat immer noch eine Lücke im Bereich der Dresdener Bahn. Seit Anfang der 1990er Jahre ist geplant, eine Unterführung des Fuß- und Radweges unter den Bahngleisen anzulegen (ähnlich wie an der Anhalter Bahn), jedoch gab es bisher nichts als Ankündigungen. Ein längerer Umweg über Kopfsteinpflasterstraßen ist erforderlich.

Dresdner Bahn

S‑Bahn Lichtenrade—Blankenfelde muss zweigleisig gebaut werden!


Die ineffiziente Bau-Philosophie der Deutschen Bahn (DB AG) beim Wiederaufbau der Dresdener Bahn im Süden von Berlin, Ortsteil Lichtenrade, und in der Großgemeinde Blankenfelde-Mahlow, Landkreis Teltow- Fläming, kann man nur als einmalig misslungen bezeichnen. Die ständige Betonung verschiedener DB-Bereiche, dass es primär um den Wiederaufbau der zweigleisigen Dresdener Fernbahn geht und nicht gleichzeitig um Qualitäts- und Leistungssteigerungen in diesem Streckenabschnitt für den S‑Bahn-Verkehr, ist aus mehreren Gründen unverständlich.

Fernverkehr

Masken und Abstand statt Reservierungspflicht


[Berlin, 27. April 2020] Der Fahrgastverband PRO BAHN erachtet Maskenpflicht und Abstandhalten gerade auch bei der Bahn als die besten Waffen gegen eine Corona-Infektion. Eine Reservierungspflicht – wie sie Bundesminister Scheuer ins Gespräch gebracht hat – ist weder praktikabel noch sinnvoll.

Berlin

Straßenbahn-Neubaustrecke Berlin Hbf—U-Bf Turmstraße


Das Planfeststellungsverfahren für die Verlängerung ist fast fertig.

Pressemitteilung

Straßenbahnverlängerung über die Turmstraße hinaus beschlossen


[Pressemitteilung vom 17. Dezember 2019] Der Senat hat heute auf Vorlage der Senatorin für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz, Regine Günther, die Verlängerung der Straßenbahn über die Turmstraße hinaus beschlossen.

Baureihe J

Endlich neue U‑Bahn-Züge für Berlin


Nach jahrelangen Verzögerungen, verursacht durch eine überzogene Sparpolitik des Berliner Senats, eine verschleppte Ausschreibung und gerichtliche Auseinandersetzungen ist es nun soweit: Die BVG konnte Ende März 2020 die Bestellung für bis zu 1500 neue Wagen für die Berliner U‑Bahn bei dem Schweizer Unternehmen Stadler auslösen, nachdem das Berliner Kammergericht einen Einspruch gegen ein Nachprüfungsverfahren des in der Ausschreibung unterlegenen Wettbewerbers Alstom in letzter Instanz zurückgewiesen hat.

Berliner Verkehrspolitik

Von „Pop-up bike lanes“ und „Pop-up“-Busspuren


„Pop-up“ ist seit einiger Zeit Mode. Mit Popup- Stores fing es an, nun haben wir Pop-up- Radwege und ganz bestimmt auch sehr bald Pop-up-Busspuren.

Ratgeber FahrgastinfoRatgeber Fahrgastinfo

Nieder mit der Null-Information!


Ein feindlicher Agent geht um. Sein Name ist Blank. James Blank. Codename: Null Null Info. Sein Ziel: Sinnvolle Fahrgastinformation durch Nichtigkeiten und sogenannte Null-Informationen zu ersetzen. Dabei geht er perfide vor. Er schleicht sich mit einer Floskel in eine Information und höhlt diese schrittweise aus, bis nur noch eine leere Worthülse übrig bleibt.

söpsöp

Fahrkarte vergessen


Die Jahrgänge



Die SIGNAL-Jahrgänge in der Übersicht:

» 2020
» 2019
» 2018
» 2017
» 2016
» 2015
» 2014
» 2013
» 2012
» 2011
» 2010
» 2009
» 2008
» 2007
» 2006
» 2005
» 2004
» 2003
» 2002
» 2001
» 2000
» 1999
» 1998
» 1997
» 1996
» 1995
» 1994
» 1993
» 1992
» 1991
» 1990
» 1989
1988
1987
1986
1985
1984
1983
1982
» 1981
1980
ANZEIGE

neu hier?
Links auf dieser Seite werden Ihnen oben das Inhaltsverzeichnis des ausgewählten Heftes und darunter alle Artikel angezeigt.

Dies ist das Internetarchiv der Fachzeitschrift Signal, die sich mit Verkehrspolitik für Berlin und Deutschland auseinandersetzt.

Auf signalarchiv.de finden Sie zusätzlich zu ausgewählten Artikeln aus dem aktuellen Heft auch viele ältere Artikel dieser Zeitschrift.


aktuelles Heft

TitelbildJuni 2020

komplettes Heft »

Die Themen der aktuellen Ausgabe 02/2020:

» Die Bahn muss und kann zwischen Amsterdam und Berlin attraktiver werden
» Antwort der Bundesregierung vom 11. Februar 2020 auf die Kleine Anfrage
» Ausbau der Lehrter Stammbahnstrecke ist gefährdet
» Die Ostbahn muss endlich ausgebaut werden!
» Auf der Dresdener Bahn wird ein durchgehendes zweites S‑Bahn-Gleis dauerhaft verbaut
» S‑Bahn Lichtenrade—Blankenfelde muss zweigleisig gebaut werden!
» Mauerweg „verpennt“
» Masken und Abstand statt Reservierungspflicht
» Straßenbahn-Neubaustrecke Berlin Hbf—U-Bf Turmstraße
» Straßenbahnverlängerung über die Turmstraße hinaus beschlossen
» Endlich neue U‑Bahn-Züge für Berlin
» Von „Pop-up bike lanes“ und „Pop-up“-Busspuren
» Nieder mit der Null-Information!
» Fahrkarte vergessen






Kontakt - Abo - Werbung - Datenschutz - Impressum
  © GVE-Verlag / signalarchiv.de / holger mertens 2008-2013 - alle Rechte vorbehalten