Titelbild

Heftübersicht

SIGNAL Januar/Februar 2001

Einige wichtige Themen dieser Ausgabe:
(Auszug aus dem Inhaltsverzeichnis)

Höhere VBB-Fahrpreise zum 1. August 2001 geplant (S. 04-06) >>

Ver(w)irrungen um eine U-Bahn nach Weißensee (S. 06) >>

Umsteigen am Steglitzer Kreisel (S. 07-09) >>

Einsam, weil unbezahlbar (S. 10) >>

Plädoyer gegen eine Stadtfluchtprämie (S. 10) >>

Wilhelmsruh: Stadtteil und S-Bahnhof wieder verbunden! (S. 10) >>

Geht's noch günstiger? Verwirrung um den VBB-Gruppentarif (S. 12-13) >>

Informations- und Fragestunde mit dem BVG-Straßenbahn-Chef (S. 14-16) >>

Es fährt kein Zug nach nirgendwo - SEV bei der Berliner Straßenbahn im Herbst 2000 (S. 20-22) >>

Alle Artikel des Heftes

Aktuell

Höhere VBB-Fahrpreise zum 1. August 2001 geplant


Tarif-Pressekonferenz des Berliner Fahrgastverbandes IGEB am 28. Dezember 2000

Aktuell

Ver(w)irrungen um eine U-Bahn nach Weißensee


Der Runde Tisch zum Stadtentwicklungsplan (StEP) Verkehr traf sich im Dezember zum dritten Mal. Das Team der Verwaltung hatte vorher die bereits diskutierten Maßnahmen in Strategien gebündelt.

Berlin

Umsteigen am Steglitzer Kreisel


Im Spätsommer 2001 soll nach dann dreijähriger Schließung der Busbahnhof im Steglitzer Kreisel modernisiert wieder in Betrieb genommen werden.

Berlin

Einsam, weil unbezahlbar


Eine Erinnerung an eine (fast) vergessene Dienstleistung

Berlin

Plädoyer gegen eine Stadtfluchtprämie


Stellungnahme zur Einführung einer Entfernungspauschale

Berlin

Wilhelmsruh: Stadtteil und S-Bahnhof wieder verbunden!

Berlin

Geht's noch günstiger? Verwirrung um den VBB-Gruppentarif


Über die Irrungen und Wirrungen des VBB-Tarifs ist schon viel geschrieben und kritisiert worden. Eine Tarifgruppe ist aber so merkwürdig behandelt, daß hier noch einmal darauf eingegangen werden muß: Der Gruppentarif.

Berlin

Nordring-Kurve erspart Pendelverkehr am Ostkreuz


Am 25. Dezember 2000 ereignete sich eine Betriebsstörung bei der Berliner S-Bahn.

Schienenverkehrswochen 2000

Informations- und Fragestunde mit dem BVG-Straßenbahn-Chef


Eingeladen hatte der Berliner Fahrgastverband IGEB. Gastgeber war erneut die BVG, die freundlicherweise einen Mehrzweckraum auf dem Betriebshof Lichtenberg zur Verfügung stellte.

Schienenverkehrswochen 2000

BVG-Chef stellte sich den Fahrgästen

Berlin

Verein Kulturbahnhof Mexikoplatz

Berlin

Kostengerechtigkeit im Verkehr


Teilnehmer des Umweltverbundes müssen entlastet werden! Bisher tragen auch sie die Kosten für das Autofahren.

Berlin

Schienen sind ein Versprechen


Warum der Bus die popeligste Form des Nahverkehrs ist und attraktiver ÖPNV endlich wieder mehr Straßenbahn braucht.

Berlin

Es fährt kein Zug nach nirgendwo - SEV bei der Berliner Straßenbahn im Herbst 2000


Auch ein unerwartet über die BVG hereinbrechender Bauetat sollte nicht zu einem derartigen Chaos führen, wie es im November und Dezember bei der Straßenbahn im Raum Schöneweide/Köpenick für den Fahrgast zu erdulden war.

Umland

Keine Züge mehr von Belzig nach Brandenburg


Zweifelhafte Gründe für Einstellung des Verkehrs durch die DB AG

Umland

Potsdamer Expreß-Tram: Rückblick auf ein gescheitertes Experiment


Während die Einrichtung von Expreß-Linien bei Bussen eine leichte Übung ist, stößt ein solches Vorhaben bei Schienenverkehrsmitteln auf ganz besondere, systembedingte Probleme.

Umland

RB 25 fährt wieder ständig nach Lichtenberg!

Fernverkehr

IR im Jahr 2001 - Stand Anfang Januar


Wie bereits bekannt ist, will die Bahn zum Fahrplanwechsel im Frühling 2001 diverse Interregio-Verbindungen streichen bzw. durch von den Ländern finanzierte Regionalexpreßzüge ersetzen. Die Streichliste ist nach einigem Hin und Her mehrfach verändert worden.

Fernverkehr

Interregio: Ab 10. Juni 2001 kein zeitgemäßes Angebot mehr?


Wie in SIGNAL 8/00 bereits gemeldet, wird es ab 10. Juni 2001 massive Einschränkungen beim Interregio-Angebot geben, bis 2003 soll sogar - ohne Korrekturen - das gesamte Angebot entfallen. Die Deutsche Bahn AG argumentiert mit der ungenügenden Auslastung, so daß viele Züge nicht ohne Verluste betrieben werden könnten.

Fernverkehr

Ständige Verspätungen zwischen Prag und Berlin - Wann reagiert die Deutsche Bahn AG endlich?


Bereits seit Monaten haben die Eurocity-Züge aus Richtung Prag/Dresden bei der Ankunft in Berlin Verspätungen, die in der Regel 30 bis 40 Minuten betragen.

Die Jahrgänge



Die SIGNAL-Jahrgänge in der Übersicht:

» 2017
» 2016
» 2015
» 2014
» 2013
» 2012
» 2011
» 2010
» 2009
» 2008
» 2007
» 2006
» 2005
» 2004
» 2003
» 2002
» 2001
» 2000
» 1999
» 1998
» 1997
» 1996
» 1995
» 1994
» 1993
» 1992
» 1991
» 1990
» 1989
1988
1987
1986
1985
1984
1983
1982
» 1981
1980
ANZEIGE

neu hier?
Links auf dieser Seite werden Ihnen oben das Inhaltsverzeichnis des ausgewählten Heftes und darunter alle Artikel angezeigt.

Dies ist das Internetarchiv der Fachzeitschrift Signal, die sich mit Verkehrspolitik für Berlin und Deutschland auseinandersetzt.

Auf signalarchiv.de finden Sie zusätzlich zu ausgewählten Artikeln aus dem aktuellen Heft auch viele ältere Artikel dieser Zeitschrift.


aktuelles Heft

TitelbildMai 2017

komplettes Heft »

Die Themen der aktuellen Ausgabe 02/2017:

» Der RE 2 – eine Linie voller Probleme
Verspätungen und Überfüllungen – wo es klemmt

» IGEB-Lösungsvorschlag zur RE2-Problematik
RE2-Brechung und Kombination mit RB 10/14

» „Rad im Regio“ wird ausgeweitet
VBB zieht positive Bilanz des Pilotprojekts

» Wriezener Bahn muss attraktiver werden
Potenzial wird noch nicht genutzt

» Neuer Anlauf in der WISTA
Der neue Senat will die Straßenbahnstrecke Adlershof—Schöneweide endlich vollenden

» Vier Verwirrende Touri-Tickets
» Deutsche Bahn modernisiert ICE 3-Züge
» Deutsche Bahn macht die Rolle rückwärts
» Lang-Lkw: Klage gegen Regelzulassung
» Bundesrat fordert Schienenpersonenfernverkehrsgesetz
» Hamburg hat das geringste Tramunfallrisiko
» Verspätungsentschädigung bei verfrühter Abfahrt






Kontakt - Abo - Werbung - Datenschutz - Impressum
  © GVE-Verlag / signalarchiv.de / holger mertens 2008-2013 - alle Rechte vorbehalten