Titelbild

Heftübersicht

SIGNAL Februar/März 2007

Einige wichtige Themen dieser Ausgabe:
(Auszug aus dem Inhaltsverzeichnis)

Wiedereröffnung der Fichtelgebirgsbahn (S. 04-06) >>

Spektakulärer Absturz am Berliner Hauptbahnhof (S. 08-09) >>

„Julius-Leber-Brücke (Kolonnenstraße)“ (S. 09) >>

Potsdam diskutiert „Nacht+“ - Fahrgäste können ihre Meinung sagen (S. 10) >>

2007 – das Europäische Jahr der Antidiskriminierung (S. 13) >>

Neuer Fahrplan: BVG macht Metronetz zum Mogelnetz (S. 14-16) >>

Fahrgäste ausgesperrt - Straßenbahnhaltestelle Grünberger Straße autogerecht umgebaut (S. 17) >>

Busse statt Bahnen in Brandenburg (S. 18-20) >>

S‑Bahn nach Velten! (S. 20-21) >>

Fahrkarten bei Tchibo (S. 25) >>

Alle Artikel des Heftes

Bayern: Kurz vorm Gebirge ist (vorerst?) Schluss

Wiedereröffnung der Fichtelgebirgsbahn


Seit dem 8. Januar 2007 fahren auf der Fichtelgebirgsbahn Bayreuth—Weidenberg— Warmensteinach auf dem Abschnitt zwischen Bayreuth und Weidenberg wieder Züge der Deutschen Bahn (Regio Obnerfranken). Betreiberin der Infrastruktur (Strecke und Bahnhöfe) ist die Deutsche Regionaleisenbahn (DRE).

Ein Balken geht seinen Weg

Spektakulärer Absturz am Berliner Hauptbahnhof


Bahnhof Donnerbalken. Einstürzende Neubauten. Wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen. Aber der Bahn und vielen Reisenden blieb in diesen stürmischen Tagen mit der Beinahe- Katastrophe am neuen Berliner Hauptbahnhof das Lachen im Halse stecken.

Kolonnennstraße? Schöneberger Insel? Senat und Bahn haben jetzt anders entschieden:

„Julius-Leber-Brücke (Kolonnenstraße)“


...wird der neue Berliner S-Bahnhof auf der Wannseebahn heißen.

Gute Nacht

Potsdam diskutiert „Nacht+“ - Fahrgäste können ihre Meinung sagen


So ganz zufriden sind die Potzdamer nicht mit ihrem Nachtnetz. Jetzt soll erneut nachgebessert werden und der Dialog zu den Bürgern gefunden werden...

Fernverkehr

Bundesrechnungshof: Nürnberg—Erfurt—Halle/Leipzig auf dem Prüfstand


Der Bundesrechnungshof hält den Weiterbau dieser Aus- bzw. Neubaustrecke ohne gesicherte Gesamtfinanzierung für unwirtschaftlich...

Fernverkehr

Vogtland-Express von Hof nach Berlin

International

DB und ÖBB starten ICE-Verbindung München—Wien

barrierefrei?

2007 – das Europäische Jahr der Antidiskriminierung


Die deutsche Bundesregierung will während ihrer EU-Ratspräsidentschaft neben der Bekämpfung des Klimawandels auch die Herausforderungen und Chancen des demographischen Wandels erörtern. Angesichts des wirtschaftlichen Aufschwungs und der Verständigung über das Investitionsprogramm könnte Deutschland mit gutem Beispiel vorangehen.

Berlin: Fahrplanwechsel Dezember 2006

Neuer Fahrplan: BVG macht Metronetz zum Mogelnetz


Die BVG hat mit dem Fahrplanwechsel am 10. Dezember 2006 zum wiederholten Mal ihr Verkehrsangebot bei Bussen und Bahnen reduziert. Sie unterschreitet damit (noch stärker als bisher) die ihr durch den geltenden Unternehmensvertrag auferlegten Verkehrsleistungen – offensichtlich mit Duldung des Senats. Der Berliner Fahrgastverband IGEB hat dafür kein Verständnis.

Berlin

Immer weniger Busverkehre zwischen Berlin und Umland


Der im Vergleich zu anderen Großstädten ohnehin schon dürftige Busverkehr zwischen Berlin und seinem Umland wurde zum Fahrplanwechsel am 10. Dezember 2006 weiter reduziert. Von den nur 30 Busverbindungen, die werktags mindestens einen Stundentakt anbieten, waren drei von kräftigen Angebotskürzungen betroffen.

Linksseitige Haltestelle - den Autos zuliebe

Fahrgäste ausgesperrt - Straßenbahnhaltestelle Grünberger Straße autogerecht umgebaut


Um Platz für eine Auto-Linksabbiegespur zu machen, wurde erstmals im Straßenbahnnetz der BVG die Haltestellen von der bisher rechten auf die in Fahrtrichtung linke Seite gelegt. Mit verheerenden Folgen...

Stadtverkehr Berlin

Neuer BVG-Eindeckerbus vorgestellt


Preiswerter und fahrgastfreundlich soll der Neue sein...

Brandenburg

Busse statt Bahnen in Brandenburg


In Brandenburg wurde in den letzten 12 Jahren auf einer Vielzahl von Strecken der Personenverkehr eingestellt. Neben der Kostenersparnis war ein Argument für den Bus, dass das Angebot wegen der Feinerschließung sogar besser werden könne. Die jüngste Abbestellungswelle im Dezember gibt Anlass, das etwas genauer unter die Lupe zu nehmen.

Brandenburg

Kennen Sie Grieben?


Zu den bekanntgemachten Abbestellungen von Strecken kommen nun vereinzelte heimlich abbestellte Haltepunkte an weiterhin befahrenen Strecken hinzu...

Brandenburg

S‑Bahn nach Velten!

Brandenburg

Werder hat Probleme mit seinem Bahnhof


Anstatt nicht mehr benötigte und leerstehende Gebäude und Anlagen an Kommunen zu verschenken oder für einen symbolischen Preis zu verkaufen, wird Leerstand und Verfall teilweise historischer und wertvoller Bausubstanz geduldet. Die Deutsche Bahn AG hat damit scheinbar kein Problem. Gemeinden, die grundsätzlich Interesse am Erwerb und der Nutzung solcher Immobilien haben, sind, so deren Aussage, bisher fast immer an den hohen Preisvorstellungen der DB AG gescheitert. Es sieht ganz so aus, als ob es sich um ein überregionales Problem in allen Bundesländern handelt. Warum werden dann die Bundesländer nicht beim Eigentümer vorstellig?

Hessen

Weiterbau der U‑Bahn in Bad Homburg


Seit dem 19. Dezember 1971, als die Straßenbahnlinie 25 nach über 60 Jahren durch die Stadtbahnlinie A 2 ersetzt worden ist, plant und diskutiert man in Bad Homburg und Frankfurt darüber, wie es weitergehen wird. Denn dass es weitergehen muss, wenn die Stadtbahnverbindung ihre Aufgabe sinnvoll erfüllen soll, ist heute die Überzeugung der Mehrheit aller Fachleute und der Fahrgäste.

Hessen

Frankfurter Regionaltangente West

Gute Idee – schlecht umgesetzt

Seit dem Fahrplanwechsel verkehrt der Mittelhessen-Express


Zum Fahrplanwechsel am 10. Dezember hat der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) unter dem Slogan „Mittelhessen bekommt Flügel“ sein Mittelhessen-Konzept umgesetzt. Es verbindet die Städte Treysa, Marburg, Dillenburg und Wetzlar sowie alle Zwischenstationen über Gießen und Friedberg direkt mit dem Frankfurter Hauptbahnhof.

Nordrhein-Westfalen

BürgerBahn-Modell in Remscheid vorgestellt

Schleswig-Holstein

Bleibt Burg auf Fehmarn ohne Regionalbahn?


Die Wiederherstellung der direkten Schienenanbindung ist durch die Kürzung der Regionalisierungsmittel gefährdet.

Verkehrsrecht & Tarife

Fahrkarten bei Tchibo


Nach Lidl und McDonald‘s gab es seitens der Deutschen Bahn nunmehr eine Kooperation mit Tchibo. Vom 8. bis 14 . Dezember 2006 wurden in den rund 1000 Tchibo-Filialen bzw. per Internet insgesamt 500 000 Fahrkartenhefte mit insgesamt einer Million Tickets angeboten. Die Konditionen sind gegenüber dem McDonald‘s-Ticket vom Frühjahr 2006 verbessert worden. Aber BahnCard-Rabatte fehlen.

Schlichtungsstelle Mobilität beim VCDLogo

Grenzüberschreitende Verspätung

Thüringen

Notfalls eine BürgerBahn nach Schleiz

Thüringen

Thüringen ohne Unstrut- und Kyffhäuserbahn

Thüringen

Bahnhofsgebäude Ronneburg vor dem Abriss

Aus den Verbänden

Schienenverkehrs-Preis 2006 wird im März überreicht

Aus den Verbänden

EFWO sitzt im Fahrgastbeirat Zwickau


Die Jahrgänge



Die SIGNAL-Jahrgänge in der Übersicht:

» 2017
» 2016
» 2015
» 2014
» 2013
» 2012
» 2011
» 2010
» 2009
» 2008
» 2007
» 2006
» 2005
» 2004
» 2003
» 2002
» 2001
» 2000
» 1999
» 1998
» 1997
» 1996
» 1995
» 1994
» 1993
» 1992
» 1991
» 1990
» 1989
1988
1987
1986
1985
1984
1983
1982
» 1981
1980
ANZEIGE

neu hier?
Links auf dieser Seite werden Ihnen oben das Inhaltsverzeichnis des ausgewählten Heftes und darunter alle Artikel angezeigt.

Dies ist das Internetarchiv der Fachzeitschrift Signal, die sich mit Verkehrspolitik für Berlin und Deutschland auseinandersetzt.

Auf signalarchiv.de finden Sie zusätzlich zu ausgewählten Artikeln aus dem aktuellen Heft auch viele ältere Artikel dieser Zeitschrift.


aktuelles Heft

TitelbildMai 2017

komplettes Heft »

Die Themen der aktuellen Ausgabe 02/2017:

» Der RE 2 – eine Linie voller Probleme
Verspätungen und Überfüllungen – wo es klemmt

» IGEB-Lösungsvorschlag zur RE2-Problematik
RE2-Brechung und Kombination mit RB 10/14

» „Rad im Regio“ wird ausgeweitet
VBB zieht positive Bilanz des Pilotprojekts

» Wriezener Bahn muss attraktiver werden
Potenzial wird noch nicht genutzt

» Neuer Anlauf in der WISTA
Der neue Senat will die Straßenbahnstrecke Adlershof—Schöneweide endlich vollenden

» Vier Verwirrende Touri-Tickets
» Deutsche Bahn modernisiert ICE 3-Züge
» Deutsche Bahn macht die Rolle rückwärts
» Lang-Lkw: Klage gegen Regelzulassung
» Bundesrat fordert Schienenpersonenfernverkehrsgesetz
» Hamburg hat das geringste Tramunfallrisiko
» Verspätungsentschädigung bei verfrühter Abfahrt






Kontakt - Abo - Werbung - Datenschutz - Impressum
  © GVE-Verlag / signalarchiv.de / holger mertens 2008-2013 - alle Rechte vorbehalten